Jagd- und Naturschutz

Vor dem Hintergrund der stetig wachsenden Bevölkerung unseres Landes und der damit stärker werdenden Zersiedelung der Landschaft, steigen die Anforderungen an den Umwelt- und Naturschutz.

 

In den Köpfen vieler Menschen ist Jagd ein Hobby, bei dem sich einige Wenige, am Töten von Tieren erfreuen. Diese falschen Vorurteile wollen wir ausräumen und wiederlegen. Denn Jagd ist viel mehr, Jagd ist aktiver Naturschutz, Jagd ist Seuchenprävention, Jagd ist Schutz vor invasiven Arten, Jagd ist verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und den Lebewesen darin und Jagd ist ein traditionelles Handwerk.

 

Der Grundgedanke der Jagd ist die Hege des Wildes, was gleichbedeutend mit der Schaffung und Aufrechterhaltung eines gesunden reproduktionsfähigen Wildbestandes ist. 

Hierzu gehören der Erhalt und die Verbesserung des Lebensraumes für unsere Wildtiere, genauso wie der Schutz seltener, teilweise vom Aussterben bedrohter Arten vor nicht heimischen, invasiven Arten wie dem Waschbär. Die durch Menschen geformte, moderne Land- und Forstwirtschaft stellt bestimmte Arten vor große Herausforderungen, wogegen andere Arten profitieren wobei sich deren Bestandszahlen stark erhöhen. Es wäre ein Trugschluss zu denken, dass sich hier von selbst ein ökologisches Gleichgewicht einstellen würde. Daher ist es notwendig dass der Mensch bei dem, durch ihn verursachten Ungleichgewicht von Zeit zu Zeit eingreift.

 

Der Jagdverband Eberswalde hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Bevölkerung die Themen und Schwerpunkte des Naturschutzes nahe zu bringen und zu sensibilisieren. 

In den Zusammenschlüssen der Jägerschaften finden regelmäßig Aktionen und öffentliche Veranstaltungen statt, die zeigen wie und mit welchem Aufwand Naturschutz betrieben wird.

 

Hier können Sie sich gerne etwas näher zu unserem Verband, dem jagdlichen Schießen oder dem Hundewesen informieren. 

Kitz-Rettung

Im Landkreis Wirkungskreis des Jagdverbandes werden jedes Jahr mit großem Aufwand Rettungsaktionen für Rehkitze durchgeführt.

Dazu hat der Jagdverband Eberswalde Drohnen angeschafft und Piloten ausgebildet. Diese sind im Frühjahr Nacht für Nacht, ehrenamtlich im Einsatz um mit Helfern die Grünlandflächen und Wiesen vor der Mahd abzusuchen und die Rehkitze vor den Messern der Erntemaschinen zu retten.

 

Die Kitze werden vorsichtig aus den Wiesen entfernt und bis zum Ende der Mäharbeiten in geeigneten Behältern gesichert. Im Anschluss werden sie wieder in den Flächen freigelassen damit sie von den Muttertieren wiedergefunden werden können. Auf diese Weise werden im Wirkungskreis des Jagdverbandes Eberwalde, jedes Jahr rund 200 Kitze vor dem sicheren Tot bewahrt. 

 

Lesen Sie mehr …

Unsere Drohnenpiloten für die Kitz-Rettung:

Thomas Höhns
Sommerfelde / Tornow
0152 53 02 45 36

 

Frank Moseler
Britz
0151 12 88 42 37

 

Jens Wesenbaum
Joachimsthal
0152 54 20 58 44

 

Matthias Küter
Tornow
0172 14 41 180

Lernort Natur

Der Landesjagdverband Brandenburg hat vor einigen Jahren den „Lernort-Natur“ auf den Weg gebracht um gerade Kindern und Jugendlichen das Verständnis für die heimische Tier- und Pflanzenwelt näher zu bringen. Der „Lernort-Natur“ wird durch den Jagdverband Eberswalde regelmäßig, ehrenamtlich unterstützt und findet sehr positive Anerkennung.Mehr Informationen zu dem Projekt erhalten Sie hier.